MO - FR 10 - 18 UHR

Goldlegierungen

Goldlegierungen sind Verschmelzungen des Goldes mit anderen Metallen wie Silber, Kupfer oder Palladium, die dem ansonsten eher weichen Edelmetall zusätzliche Härte verleihen.

Der Goldgehalt einer Legierung wird heute üblicherweise in Tausendstel angegeben, alternativ findet man auch die Bezeichnung Karat. 

Die Punzierung, also der Prägestempel auf einem Schmuckstück oder Goldbarren, gibt Auskunft über den Masseanteil Gold in der jeweiligen Legierung. Ein Feingehalt von 333 besagt beispielsweise, dass der Gegenstand zu 1/3 aus reinem Gold besteht. In Deutschland übliche Legierungen sind Gold 333, 375, 585, 750, 900 und 999 (Feingold).

Unsere Ankaufspreise für Goldlegierungen in Euro

Goldlegierung1 Gramm5 Gramm20 Gramm50 Gramm
999 Gold59,40 €297,00 €1.188,00 €2.970,00 €
916 Gold54,29 €271,45 €1.085,80 €2.714,50 €
750 Gold44,99 €224,95 €899,80 €2.249,50 €
585 Gold35,18 €175,90 €703,60 €1.759,00 €
375 Gold21,64 €108,20 €432,80 €1.082,00 €
333 Gold19,84 €99,20 €396,80 €992,00 €

Farbgoldlegierungen

Darüber hinaus gibt es sogenannte Farbgoldlegierungen, für die dem Gold andersfarbige Metalle beigemischt werden, um eine bestimmte Farbnuance zu erreichen.

Zu den häufigsten Farbgoldlegierungen gehört Rotgold, das einen hohen Kupferanteil besitzt und so einen rötlichen Farbton annimmt. Außerdem Gelbgold, das durch die Zugabe von Silber und Kupfer im Verhältnis 1:1 eine gelbliche Färbung erhält sowie Grüngold, bei dem Gold und Silber zu gleichen Teilen miteinander verschmolzen und gegebenenfalls mit Cadmium angereichert werden, wodurch der Grünton zusätzlich verstärkt wird.

Zudem kann Gold durch die Zugabe von Palladium, Nickel oder Silber künstlich aufgehellt werden, wobei die Farbgoldlegierung Weiß- bzw. Graugold entsteht. Sie wird vor allem in der Schmuckverarbeitung eingesetzt, um hochwertige, anlaufbeständige Fassungen für farblose Brillanten anzufertigen. Titan-Gold-Legierungen mit einem Masseverhältnis von 99 Prozent Gold und 1 Prozent Titan finden hauptsächlich für die Herstellung von Trauringen und in der Medizintechnik Verwendung.

Was geschieht beim Umlegieren?

Beim Umlegieren wird eine bestehende Goldlegierung so modifiziert, dass sich das Massenverhältnis der Legierungszusätze ändert. Auf diese Weise kann die Goldfarbe eines Gegenstandes nachträglich korrigiert werden, weshalb dieser Vorgang häufig in der Schmuckherstellung angewendet wird.

Dabei ist jedoch entscheidend, dass der Goldgehalt unverändert bleibt, da sich ansonsten der Wert des Schmuckstückes ändern und die Punzierung ihre Gültigkeit verlieren würde. Andernfalls muss die Angabe des Feingehaltes auf dem umlegierten Objekt dem neuen Verhältnis angepasst werden.

Besonderheiten zu Goldlegierungen weltweit

Neben den gängigen Legierungen in Deutschland von 333er bis 999er Gold gibt es auf dem gesamten Globus einige Besonderheiten. Zum Teil haben wir diesen Legierungen einen eigenen Text gewidmet, zum anderen finden Sie in folgender Auflistung einige interessante Fakten zu nicht ganz geläufigen Goldlegierungen. 

Die Geschichte hinter den einzelnen Legierungen ist zum Teil sehr spannend und auf Eigenarten des jeweiligen Landes zurückzuführen. Gerne kaufen wir von moneyGold.de auch Goldlegierungen an, die beispielsweise nicht in unserem Goldrechner hinterlegt sind. Nehmen Sie hierzu bitte einfach mit uns Kontakt auf und erhalten dann weitere Informationen zum Thema. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Länder mit den dort gängigen Goldlegierungen aufgezählt. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Großbritannien

  • 375, 585, 750 und 916.

Frankreich

  • 750, 840 und 920

Griechenland

  • 333, 375, 500, 585, 750 und 916

Italien

  • 333, 500, 585, 750 und 900

Niederlande

  • 585, 750, 833. Legierungen unter dem Wert 585er Gold dürfen in den Niederlande nicht als Gold bezeichnet werden.

Norwegen

  • 585, 750, und 900. In Norwegen dürfen Legierungen mit 333er Gold nicht als Goldlegierung verkauft werden.

Spanien

  • 585, 750, 900, 999,99. Auch in Spanien sind Legierungen mit einem Feingehalt von 33,3% nicht als Goldlegierung zugelassen.

Besonderheit: Thaigold

Thai-Gold, in Thailand auch als "Baht-Gold" bekannt, ist von herausragender kultureller, wirtschaftlicher und sozialer Bedeutung. Dieses besondere Gold unterscheidet sich von herkömmlichen Anlagemethoden und hat eine lange Geschichte in Thailand. Hier sind einige wichtige Informationen über Thai-Gold:

In der thailändischen Kultur spielt Thai-Gold eine bedeutende Rolle. Es wird oft zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten, Geburtstagen und religiösen Zeremonien verschenkt. Goldschmuck, insbesondere Goldhalsketten und -armbänder, ist ein beliebtes Geschenk und ein Symbol für Wohlstand und Glück.

Thai-Gold wird in Baht gemessen, wobei 1 Baht etwa 15,16 Gramm entspricht. Es ist in verschiedenen Gewichtseinheiten erhältlich, darunter 96,5 Baht, 73,4 Baht und 37,7 Baht.

Die Feinheit von Thai-Gold beträgt in der Regel 96,5 Prozent, was etwa 23 Karat entspricht. Dies bedeutet, dass es einen hohen Goldgehalt hat und nur geringfügig mit anderen Metallen legiert ist.

Üblicherweise wird Thai-Gold in Form von Schmuckstücken erworben und getragen. Diese Schmuckstücke dienen nicht nur als dekorative Accessoires, sondern auch als eine Art persönliche Ersparnis oder finanzielle Absicherung.

Thai-Gold hat eine wichtige Rolle in verschiedenen Zeremonien und Ritualen in Thailand. In buddhistischen Tempeln wird es als Spende gegeben, und in Hochzeitszeremonien symbolisiert es den finanziellen Beitrag der Familie.

Der Preis von Thai-Gold richtet sich nach den aktuellen Marktpreisen für Gold und kann täglich schwanken. Es gibt zahlreiche Goldhändler und Juweliere in Thailand, die Thai-Gold in verschiedenen Formen und Größen verkaufen.

Da Thai-Gold eine bedeutende finanzielle Investition sein kann, wird es oft sorgfältig aufbewahrt und gepflegt. Viele Familien besitzen spezielle Goldschmuckstücke, die von Generation zu Generation weitervererbt werden.

Thai-Gold wird oft als eine sichere Anlage betrachtet, da es im Laufe der Zeit seinen Wert behält und als liquide Vermögenswerte leicht verkauft werden kann.

Ist 999 Gold = reines Gold?

999 Gold wird oft als "reines Gold" bezeichnet, da es einen außergewöhnlich hohen Goldgehalt aufweist. Die Zahl 999 steht für die Reinheit des Goldes und bedeutet, dass es zu 99,9 Prozent aus Gold besteht. Dies ist praktisch der höchste Reinheitsgrad, den Gold in seiner reinen Form erreichen kann, wenn es für kommerzielle Zwecke verwendet wird.Es ist wichtig zu beachten, dass selbst bei 999 Gold immer noch eine sehr geringe Menge an anderen Metallen oder Verunreinigungen vorhanden sein kann, normalerweise in Spuren. Diese können durch den Reinigungs- und Raffinationsprozess nicht vollständig entfernt werden.

Beim Kauf im In- und Ausland sollte Gold nur von vertrauenswürdigen Stellen gekauft werden. Leider sind Goldfälschungen immer öfter anzutreffen und können zu einem Totalverlust des Kaufpreises führen.

Beispiele für Goldlegierungen in Industriezweigen

In der Industrie werden spezielle Goldlegierungen für verschiedene Anwendungen verwendet. Diese Legierungen werden sorgfältig formuliert, um bestimmte Eigenschaften und Anforderungen zu erfüllen. Hier sind einige Beispiele für spezielle Goldlegierungen in der Industrie:

  • Elektronisches Gold: Goldlegierungen mit geringen Anteilen an anderen Metallen wie Silber oder Kupfer werden in der Elektronikindustrie verwendet. Diese Legierungen bieten hervorragende elektrische Leitfähigkeit und werden für Anwendungen wie Leiterplatten, Kontaktstifte und Verbindungen eingesetzt.
  • Dentalgold: In der Zahnmedizin werden spezielle Goldlegierungen mit einem hohen Goldgehalt verwendet, um Zahnfüllungen, Kronen, Brücken und andere zahnärztliche Restaurationen herzustellen. Diese Legierungen müssen biokompatibel und langlebig sein.
  • Uhrenindustrie: Die Uhrenindustrie verwendet oft spezielle Goldlegierungen für Uhrengehäuse und -komponenten. Diese Legierungen können verschiedene Farben haben, einschließlich Gelbgold, Roségold und Weißgold, um unterschiedliche ästhetische Anforderungen zu erfüllen.
  • Aerospace und Raumfahrt: In der Luft- und Raumfahrtindustrie werden hochfeste Goldlegierungen für spezielle Anwendungen verwendet, wie beispielsweise Kontakte und Verbindungen in Satelliten und Raumsonden.
  • Medizinische Geräte: Goldlegierungen finden Verwendung in medizinischen Geräten wie Kathetern, Elektroden und Implantaten. Diese Legierungen müssen sterilisierbar, korrosionsbeständig und biokompatibel sein.
  • Schmuckindustrie: Obwohl Schmucklegierungen nicht unbedingt "speziell" sind, werden sie dennoch sorgfältig ausgewählt und formuliert, um bestimmte ästhetische Anforderungen und Designvorlieben zu erfüllen. Dies kann die Verwendung von speziellen Legierungen wie Roségold oder Grün- und Blaugold umfassen.
  • Lebensmittelindustrie: In der Lebensmittelindustrie werden Goldlegierungen in Form von Blattgold oder Blattsilber in der Dekoration von Lebensmitteln wie Kuchen, Pralinen und Getränken verwendet.
333er Gold
375er Gold
417er Gold
500er Gold
585er Gold
750er Gold
833er Gold
840er Gold
875er Gold
900er Gold
916er Gold
920er Gold
950er Gold
986er Gold
999er Feingold