MO - FR 10 - 18 UHR
040 76 11 85 01
LIVE CHAT

Goldlegierungen

Goldlegierungen sind Verschmelzungen des Goldes mit anderen Metallen wie Silber, Kupfer oder Palladium, die dem ansonsten eher weichen Edelmetall zusätzliche Härte verleihen.

Der Goldgehalt einer Legierung wird heute üblicherweise in Tausendstel angegeben, alternativ findet man auch die Bezeichnung Karat. 

Die Punzierung, also der Prägestempel auf einem Schmuckstück oder Goldbarren, gibt Auskunft über den Masseanteil Gold in der jeweiligen Legierung. Ein Feingehalt von 333 besagt beispielsweise, dass der Gegenstand zu 1/3 aus reinem Gold besteht. In Deutschland übliche Legierungen sind Gold 333, 375, 585, 750, 900 und 999 (Feingold).

Farbgoldlegierungen

Darüber hinaus gibt es sogenannte Farbgoldlegierungen, für die dem Gold andersfarbige Metalle beigemischt werden, um eine bestimmte Farbnuance zu erreichen.

Zu den häufigsten Farbgoldlegierungen gehört Rotgold, das einen hohen Kupferanteil besitzt und so einen rötlichen Farbton annimmt. Außerdem Gelbgold, das durch die Zugabe von Silber und Kupfer im Verhältnis 1:1 eine gelbliche Färbung erhält sowie Grüngold, bei dem Gold und Silber zu gleichen Teilen miteinander verschmolzen und gegebenenfalls mit Cadmium angereichert werden, wodurch der Grünton zusätzlich verstärkt wird.

Außerdem kann Gold durch die Zugabe von Palladium, Nickel oder Silber künstlich aufgehellt werden, wobei die Farbgoldlegierung Weiß- bzw. Graugold entsteht. Sie wird vor allem in der Schmuckverarbeitung eingesetzt, um hochwertige, anlaufbeständige Fassungen für farblose Brillanten anzufertigen. Titan-Gold-Legierungen mit einem Masseverhältnis von 99 Prozent Gold und 1 Prozent Titan finden hauptsächlich für die Herstellung von Trauringen und in der Medizintechnik Verwendung.

Was geschieht beim Umlegieren?

Beim Umlegieren wird eine bestehende Goldlegierung so modifiziert, dass sich das Massenverhältnis der Legierungszusätze ändert. Auf diese Weise kann die Goldfarbe eines Gegenstandes nachträglich korrigiert werden, weshalb dieser Vorgang häufig in der Schmuckherstellung angewendet wird.

Dabei ist jedoch entscheidend, dass der Goldgehalt unverändert bleibt, da sich ansonsten der Wert des Schmuckstückes ändern und die Punzierung ihre Gültigkeit verlieren würde. Andernfalls muss die Angabe des Feingehaltes auf dem umlegierten Objekt dem neuen Verhältnis angepasst werden.

Besonderheiten zu Goldlegierungen weltweit

Neben den gängigen Legierungen in Deutschland von 333er bis 999er Gold gibt es auf dem gesamten Globus einige Besonderheiten. Zum Teil haben wir diesen Legierungen einen eigenen Text gewidmet, zum anderen finden Sie in folgender Auflistung einige interessante Fakten zu nicht ganz geläufigen Goldlegierungen. Die Geschichte hinter den einzelnen Legierungen ist zum Teil sehr spannend und auf Eigenarten des jeweiligen Landes zurückzuführen. Gerne kaufen wir von moneyGold.de auch Goldlegierungen an, die beispielsweise nicht in unserem Goldrechner hinterlegt sind. Nehmen Sie hierzu bitte einfach mit uns Kontakt auf und erhalten dann weitere Informationen zum Thema. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Länder mit den dort gängigen Goldlegierungen aufgezählt. Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Großbritannien

  • 375, 585, 750 und 916.

Frankreich

  • 750, 840 und 920

Griechenland

  • 333, 375, 500, 585, 750 und 916

Italien

  • 333, 500, 585, 750 und 900

Niederlande

  • 585, 750, 833. Legierungen unter dem Wert 585er Gold dürfen in den Niederlande nicht als Gold bezeichnet werden.

Norwegen

  • 585, 750, und 900. In Norwegen dürfen Legierungen mit 333er Gold nicht als Goldlegierung verkauft werden.

Spanien

  • 585, 750, 900, 999,99. Auch in Spanien sind Legierungen mit einem Feingehalt von 33,3% nicht als Goldlegierung zugelassen.

Beim Kauf im In- und Ausland sollte Gold nur von vertrauenswürdigen Stellen gekauft werden. Leider sind Goldfälschungen immer öfter anzutreffen und können zu einem Totalverlust des Kaufpreises führen.

333er Gold
375er Gold
417er Gold
500er Gold
585er Gold
750er Gold
833er Gold
840er Gold
875er Gold
900er Gold
916er Gold
920er Gold
950er Gold
986er Gold
999er Feingold