MO - FR 10 - 18 UHR

Platin im Vergleich zu Weißgold

Was ist der Unterschied zwischen Platin und Weißgold?

Sowohl Platin als auch Weißgold sind Edelmetalle. Platin ist seltener und teurer als Weißgold. Es ist auch robuster. Die Farbe von Weißgold hat einen deutlichen Silberglanz, während Platin eher grauweiß ist. Beide werden für mehr Festigkeit mit anderen Metallen gemischt. Ein Ring aus Weißgold ist traditioneller und hat mehr Symbolkraft als ein Ring aus Platin.

Wie kann ich den Unterschied zwischen Weißgold und Platin erkennen?

Weißgold und Platin sehen auf den ersten Blick sehr ähnlich aus, obwohl sie sich in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Wie erkennt man sie? Nun die entscheidenden Unterscheidungsmerkmale sind: Zusammensetzung, Farbe, Kosten, Pflege und Herkunft. 

Preis für Platinschmuck im Ankauf in Euro

Platinlegierung1 Gramm5 Gramm10 Gramm25 Gramm
950 Platin20,26 €101,30 €202,60 €506,50 €
750 Platin16,94 €84,70 €169,40 €423,50 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Platin

Platin ist ein Edelmetall mit einem grauweißen Glanz, das häufig in der Schmuckherstellung und für industrielle Anwendungen verwendet wird. Es ist unglaublich robust und sehr widerstandsfähig gegenüber Umweltfaktoren. Es oxidiert nicht an der Luft und wird in der Schmuckindustrie mit anderen Metallen der Platingruppe gemischt, um es noch robuster zu machen. Es ist eine gute Alternative zu einem Ring aus Weißgold.

Weißgold

Weißgold ist ein Edelmetall mit einem silbrigen Glanz, das häufig in Schmuckstücken verwendet wird. Es wird durch Mischen von Gelbgold mit anderen Metallen mit einem weißen Glanz wie Silber oder Palladium gewonnen. Reines Weißgold gibt es nicht. Ein Ring aus Weißgold war schon immer eine beliebte Wahl für Eheringe und hochwertigen Schmuck.

Platinschmuck

Wenn wir von Platinschmuck sprechen, geht es um das Edelmetall, das zur Herstellung des Schmuckstücks verwendet wird. Bei einem Ring handelt es sich um das Metall des Ringes. In der Schmuckbranche ist Platin als häufige Alternative zu Gold und Silber anerkannt und wird wegen seiner Stärke und Haltbarkeit geschätzt. Platinschmuck hingegen besteht fast ausschließlich aus reinem Platin. Das macht es weniger widerstandsfähig, aber es kann flexibel sein, ohne zu brechen. Aufgrund seiner Dichte ist Platinschmuck etwa 34% schwerer als Goldschmuck. Wenn Sie also auf der Suche nach breiten Ohrringen sind, empfehlen wir Ihnen, Weißgold zu wählen, da das Gewicht von Platin dazu führen kann, dass sie weniger bequem sitzen.

Preis für Weißgoldschmuck im Ankauf in Euro

Goldlegierung1 Gramm5 Gramm10 Gramm25 Gramm
750 Weißgold44,99 €224,95 €449,90 €1.124,75 €
585 Weißgold35,18 €175,90 €351,80 €879,50 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Weißgoldschmuck

Gelbgold wird fast weiß, wenn man es mit weißen Metallen wie Palladium und Silber mischt. Da Weißgold nie ganz weiß ist, werden Ringe und alle anderen Schmuckstücke aus Weißgold mit einer äußeren Schicht aus Rhodium überzogen. Diese Beschichtung verleiht ihnen eine funkelnde weiße Farbe sowie zusätzliche Stärke und Haltbarkeit.

Wie unterscheidet sich die Zusammensetzung von Weißgold von Platin?

Die meisten Diamant- und Weißgoldschmuckstücke werden in 18 Karat Weißgold angeboten, was eine Legierung aus 75% reinem Gold sowie 25% anderen Metallen bedeutet, die wegen ihrer Farbe und Widerstandsfähigkeit hinzugefügt werden. Um die weiße Farbe zu erhalten, wird das reine Gold (von Natur aus gelb) mit Metallen wie Silber und Palladium gemischt. Am Ende wird das Weißgoldschmuckstück mit Rhodium überzogen, was ihm diese strahlend weiße Farbe verleiht.  Reines Gold ist zu flexibel und eignet sich daher nicht für die Herstellung von Schmuck. Deshalb sprechen wir immer von einer Goldlegierung, einer Kombination aus Gold und anderen Metallen. Platinschmuck ist im Vergleich zu Weißgold hypoallergen. Platin ist keine Legierung, sondern ein Rohstoff. In Bezug auf Allergien ist die Sache etwas komplizierter. Obwohl Platin als hypoallergen sowie langlebig bekannt ist, tendieren die europäischen Richtlinien dazu, zu sagen, dass 18-karätiges Gold einen minimalen Anteil an Nickel enthält, was es zu einer ausgezeichneten hypoallergenen Alternative zu Platin macht. Mittlerweile ist die Schmuckindustrie dazu übergegangen,  Weißgoldschmuckstücke mit Palladium anstelle von Nickel herzustellen. Dadurch behalten die Schmuckstücke ihre weiße Farbe länger und sind eine ausgezeichnete Wahl für Nickelallergiker oder Menschen mit empfindlicher Haut. 

Welche Farbe haben Weißgold und Platin?

Auf den ersten Blick scheinen Schmuckstücke aus Weißgold und Platin die gleiche Farbe zu haben. Bei genauerem Hinsehen ist jedoch ein Unterschied erkennbar. Einen Verlobungsring aus Weißgold erkennt man an einem silbrigen Glanz, während Platin dazu neigt, ins Graue zu gehen. Aufgrund dieses Farbunterschieds ist eine Mischung zwischen den beiden Edelmetallen nicht empfehlenswert. Wenn Ihr Partner sich für einen Verlobungsring aus Platin entscheidet, sollten Sie einen Ehering aus der gleichen Legierung wählen.

Wie hoch ist der Preisunterschied zwischen einem Ring aus Weißgold und einem aus Platin?

Reines Gold ist teurer als reines Platin, aber es wird weniger Gold benötigt, um das gleiche Schmuckstück herzustellen. Schmuck aus Platin ist daher teurer als Schmuck aus Weißgold. Platin ist dichter und seine Legierung ist zu 95 % rein, während die Legierung von Gold 75 % reines Gold enthält. Die Seltenheit von Platin hat ebenfalls einen Einfluss auf diesen Unterschied. Jedes Jahr wird viel weniger Platin abgebaut als Gold: 200 Tonnen für Platin im Vergleich zu 1500 Tonnen Gold. Außerdem ist Platin in seiner reinen Form viel stärker als Gold, aber wenn beim Legieren Edelmetalle hinzugefügt werden, wird Platin 950 weicher, was es schwerer zu verarbeiten macht und die Lohnkosten für das Schmuckstück erhöht.

Die Punzen von Weißgold und Platin 

Um die Zusammensetzung Ihres Schmuckstücks mit Sicherheit zu kennen, nehmen Sie sich die Zeit, es nach einer Punze zu untersuchen. Sie werden feststellen, dass es eine Gravur, eine Inschrift oder eine Punze aufweist. Bei einer Kette oder einem Armband oder auch einem leichten Kettchen befinden sich diese Inschriften meist auf dem Verschluss. Bei Ringen befindet sie sich auf der Außen- oder Innenseite des Rings, ebenso wie bei Armreifen. Bei einem Anhänger oder Ohrring achten Sie auf die Rückseite oder den Befestigungsring. Sie können Platinschmuck an der Punze 950 erkennen, die dem Feingehalt von 950 Tausendsteln Platin entspricht, oder an der Gravur der Buchstaben "PT". 

Wie pflege ich meinen Weißgold- oder Platinschmuck?

Da Weißgoldschmuck zu 75 % aus reinem Gold und damit aus gelben Bestandteilen besteht, kann er nach einigen Jahren, wenn die Rhodinierung verblasst, einen gelblichen Ton annehmen. Glücklicherweise ist es recht einfach und kostengünstig, das Schmuckstück noch einmal zu rhodinieren. Je nachdem, wie der Ring verwendet wird, kann ein Rhodiumbad mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte lang in diesem Zustand bleiben und wird vor allem an der Unterseite des Rings verblassen. 

Auf der anderen Seite wird ein Platinring seine weiß-graue Farbe ein Leben lang behalten. In Bezug auf die Abnutzung verhalten sich die beiden Metalle unterschiedlich. Da 18-karätiges Gold letztendlich härter ist als 950er Platin, wird Gold eher etwas Metall verlieren, wenn es abgeschabt wird, während Platin leicht verformt wird, was zu "Zacken" an den Rändern des Kratzers führt. Last but not least lässt sich Schmuck aus Weißgold leichter in der Größe anpassen, und das fällt weniger auf. Aufgrund der besonderen Eigenschaften von Platin ist es möglich, dass an der Naht eine Linie zu sehen ist, selbst wenn der Schliff perfekt ausgeführt wurde, da die Lötstelle aus einer anderen Legierung besteht. Weißgold oder Platin zu reinigen ist einfacher, als Sie denken. Selbst für Diamantschmuck haben Sie alles Notwendige zu Hause. Wir empfehlen, Ihren Schmuck unabhängig von der Legierung regelmäßig zu reinigen. Sie können dies ganz einfach tun, indem Sie das Schmuckstück in lauwarmes Wasser und milde Seife tauchen. Seltener empfiehlt es sich, Ihren Weißgold- und Platinschmuck von einem professionellen Juwelier reinigen zu lassen.

Welche Symbolik verbirgt sich hinter Weißgold und Platin?

Gold ist seit vielen, vielen Jahren das traditionelle Edelmetall für Verlobungsringe und Eheringe und symbolisiert ewige Liebe und Hingabe. Gold wird auch oft mit Königlichkeit und Göttlichkeit in Verbindung gebracht. Platin scheint jedoch immer mehr zu einem Symbol für Prestige und Wohlstand zu werden. Viele Künstler wurden z. B. durch Auszeichnungen aus Platin geschätzt. Ebenso genießt eine Person mit einer Platin-Bankkarte mehr Privilegien und Vorteile als ein Inhaber einer Goldkarte.