MO - FR 10 - 18 UHR

Was ist ein Pfandhaus?

Die erste Einnahmequelle eines Pfandleihhauses ist das Einkommen aus der Vergabe von Krediten und der Verzinsung der Kreditsalden. Ein Pfandhaus vergibt ein Darlehen an eine Person, die einen Gegenstand, z. B. einen Fernseher, einen Computer, jeglichen Schmuck aus Gold, Platin oder Silber, Münzen aus Gold, Platin oder Silber sowie wertvolle Uhren und Diamanten als Sicherheit für das Darlehen übergibt.

Der Betrag, den ein Pfandhaus bereit ist zu beleihen, richtet sich in erster Linie nach dem Wert des Gegenstands, kann aber auch wesentlich vom aktuellen Bestand des Pfandhauses zum Zeitpunkt der Beleihung beeinflusst werden. Wenn zum Beispiel eine Person einen Fernseher als Sicherheit benötigt und das Pfandhaus bereits einen großen Bestand an ähnlichen Fernsehern hat, wird es in der Regel deutlich weniger Geld zur Verfügung stellen, als wenn es nur einen geringen Bestand an Fernsehern hat. Das Pfand ist eine Gegenstand, welches in einem Pfandleihhaus hinterlegt wird. Das Darlehen ist das Geld, welches Sie für den hinterlegten Gegenstand bekommen.

Online Goldankauf Preise bei moneyGold.de

Legierung1 Gramm5 Gramm20 Gramm50 Gramm
999 Gold54,65 €273,25 €1.093,00 €2.732,50 €
986 Gold54,02 €270,10 €1.080,40 €2.701,00 €
916 Gold50,12 €250,60 €1.002,40 €2.506,00 €
900 Gold48,65 €243,25 €973,00 €2.432,50 €
750 Gold40,96 €204,80 €819,20 €2.048,00 €
585 Gold32,00 €160,00 €640,00 €1.600,00 €
375 Gold19,93 €99,65 €398,60 €996,50 €
333 Gold18,28 €91,40 €365,60 €914,00 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Bedingungen für ein Pfandhausdarlehen

Leihhäuser gewähren Kredite zu wesentlich höheren Zinssätzen als Banken für Privatkredite verlangen. Das Risiko eines Kreditausfalls ist wesentlich höher, und viele Personen, die einen Kredit bei einem Pfandhaus beantragen, kommen für einen herkömmlichen Bankkredit nicht in Frage. Wenn Sie einen Gegenstand in ein Pfandhaus bringen, wird in der Regel ein Vertrag zwischen Ihnen und dem Pfandleiher vom Ausstellungstag über einen bestimmten Zeitraum ausgestellt.

Sollten Sie zum Ablauf der Frist nicht in der Lage sein, also am Verfalltag, (die gesetzlich vorgeschriebene Frist für Pfandkredite liegt bei drei Monaten) Ihren Pfandschein nicht einlösen zu können, besteht die Möglichkeit, den Pfandschein zu verlängern, solange die Zinsen gezahlt werden. Dieser Service wird von den Pfandhäusern nur allzu gerne angeboten, da sie schließlich mehr an Zinsen einnehmen können als den eigentlichen Darlehensbetrag, während sie das Darlehen weiterhin als Sicherheit für den Fall eines Zahlungsausfalls behalten. Viele Pfandhäuser gewähren aus Kulanz noch einen weiteren Monat der Pfandlaufzeit. Bei einer Verlängerung wird ein neuer Pfandvertrag ausgestellt. Wenn Sie das Pfand auslösen möchten, muss das Darlehen in voller Höhe zuzüglich der anfallenden Zinsen und Gebühren zurückgezahlt werden. Danach erhalten Sie das Pfand wieder ausgehändigt.

Was die Höhe des Kredits anbelangt, den eine Person für einen Gegenstand aufnehmen kann, so versuchen Pfandhäuser in der Regel, nicht mehr als 25 % bis 50 % des voraussichtlichen Wiederverkaufswerts des als Sicherheit verpfändeten Gegenstands zu verleihen. Der Pfandhausbetreiber muss auch die potenziellen Kosten für Lagerung, Reinigung, Reparatur und Werbung sowie die allgemeinen Gemeinkosten berücksichtigen. Auf dem Pfandschein werden direkt neben der Darlehenssumme die monatlichen Zinsen und Gebühren ausgewiesen.

Üblicherweise errechnen sich diese genau von Monat zu Monat. Ein Darlehen in einem Pfandhaus wird häufig nur für einen ganzen Monat berechnet. Aus diesem Grund sind Tageszinsen und Tagesgebühren nicht möglich. Die Zinsen und Gebühren für einen Pfandkredit richten sich nach der Höhe des Darlehens. Die gesetzliche Festlegung der Gebühren für einen Pfandkredit liegt bei höchstens 1% der Darlehenssumme. Zinsen und Gebühren werden stets rückwirkend für die beanspruchte Zeit berechnet. Bis zu einem Wert von 300,- Euro Darlehen gibt es in den meisten Pfandhäusern eine Gebührentabelle.

Ankauf von Wertgegenständen durch ein Pfandleihhaus

Die zweite Haupteinnahmequelle eines Pfandleihhauses ist der Einzelhandel. Zu den Waren gehören Gegenstände, die das Pfandhaus direkt von Privatpersonen gekauft hat, sowie Gegenstände, die von Kreditkunden als Sicherheit verpfändet wurden, die dann ihre Kredite nicht mehr bedienen konnten und das verpfändete Pfandgut an das Pfandhaus abtraten. Pfandhäuser bieten für den direkten Ankauf von Gegenständen etwas mehr Geld an als für die Beleihung von, weil sie wissen, dass sie die Gegenstände für den sofortigen Weiterverkauf zur Verfügung haben und ihre wahrscheinlichen Gewinnspannen beim Weiterverkauf der Gegenstände besser einschätzen können.

Artikel, die das Geschäft schließlich durch Kreditausfälle erwirbt, können ihm am Ende höhere oder niedrigere Gewinne einbringen, je nach Artikel und Dauer der Kreditgewährung vor dem Ausfall. Wurde ein Kredit über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten, kann das Pfandhaus allein durch die Einziehung der vor dem Ausfall geleisteten Zinszahlungen bereits einen Gewinn erzielt haben. Der lange Zeitraum kann jedoch auch bedeuten, dass der Wert des Gegenstandes so weit gesunken ist, dass er nur noch einen geringen oder gar keinen Wiederverkaufswert mehr hat.

Versteigerung von Pfandgegenständen

Sollte ein Pfandgegenstand nach Ablauf aller gebotenen Fristen nicht eingelöst werden, kann das Pfandhaus eine öffentliche Versteigerung abhalten, bei der alle nicht ausgelösten Pfandgegenstände zur Versteigerung kommen. Hierzu wird ein öffentlich vereidigter Auktionator bestellt, um einen korrekten Ablauf der gesamten Versteigerung zu gewährleisten. Die Termine und Orte für solche Versteigerungen werden häufig auf den Internetportalen der einzelnen Pfandhäuser bekanntgegeben.

Online Goldbarren Preise bei moneyGold.de

Legierung10 Gramm20 Gramm31,1 Gramm (Goldunze)100 Gramm
999 Gold546,50 €1.093,00 €1.699,62 €5.465,00 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

moneyGold.de als Alternative zum Pfandhaus

Besonders wenn Sie nicht auf ein Darlehn aus sind, sondern das Gold verkaufen möchten, stellt ein Online-Goldankauf eine gute Alternative dar. Wir von moneyGold.de sind seit vielen Jahren am Markt präsent und bieten Ihnen die schnelle, sichere und diskrete Abwicklung über den Postweg an. Transparent können Sie unsere Ankaufspreise einsehen und mit dem Goldrechner eine eigenständige Berechnung der Ankaufspreise durchführen. Uns ist es wichtig, dass Sie sich als Kunde bei uns wohlfühlen. Daher versteht es sich von selbst, dass wir Ihnen mit unserem Goldblog, dem Goldlexikon und unserer Rubrik Sicherheiten zahlreiche Informationen zur Hand geben, damit Sie sich optimal auf einen Goldankauf vorbereiten können.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice, welcher Ihnen per E-Mail oder Telefon zur Seite steht. Sie werden schnell merken, dass wir von moneyGold.de absolute Experten auf dem Gebiet des Edelmetallankaufs sind. Egal ob Sie Zahngold, Goldbarren, Silberbesteck oder Platinmünzen verkaufen möchten. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Viele zufriedene Kunden in den letzten Jahren können nicht täuschen. Werfen Sie einen Blick auf die Kundenbewertungsportale oder unseren Kundenvideos, um einen neutralen Blick auf unser Angebot werfen zu können. Goldankauf über den Postweg ist immer eine Sache des Vertrauens. Seien Sie gewiss, dass wir Ihr Vertrauen nicht enttäuschen werden.

999er Goldmünzen Preise bei moneyGold.de

Legierung1/10 Unze1/4 Unze1/2 Unze1 Unze (Goldunze)
999 Gold169,42 €424,63 €852,54 €1.699,62 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

So läuft ein online Goldankauf ab

Der Ankauf über unser Portal ist spielend leicht und hat für Sie den Vorteil, dass Sie nicht zum nächsten Pfandhaus fahren müssen. Je nach Wohnort kann dies eine nicht unerhebliche Fahrzeit betragen plus die mittlerweile sehr hohen Spritkosten, welche Sie dafür aufwenden müssen. Mit unserem postalischen Goldankauf haben sie es deutlich einfacher. Wählen Sie zwischen unseren drei Versandarten aus:

Und senden Sie uns die Sendung zu. Wir nehmen umgehend die Bewertung vor und teilen Ihnen den möglichen Ankaufspreis mit. Nun können Sie entscheiden, ob ein Ankauf für Sie infrage kommt. Stimmen sie dem Ankauf zu, erhalten sie umgehend den Betrag ausgezahlt. Möchten Sie nicht verkaufen, berufen Sie sich bitte auf unsere Gold-zurück-Garantie. Bitte beachten Sie, dass die kostenlose Rücksendung nur für Edelmetallsendungen gilt. Bei der Rücksendung von reinen Nichtedelmetallsendungen erheben wir eine geringe Bearbeitungsgebühr. Wir freuen uns auch, Sie bald als neuen Kunden begrüßen zu dürfen.