MO - FR 10 - 18 UHR

Unterschiede von Gold und Bitcoin

Gold ist ein Vermögenswert, der über lange Zeiträume seinen Wert behält und zur Absicherung gegen Marktabschwünge verwendet wird. Bitcoin ist ein junges und unerprobtes Investment, aber Kryptowährungsspekulanten nutzen es, um Werte zu speichern und sich gegen Korrekturen und Rezessionen abzusichern. Welche Investition die bessere ist, hängt von Ihrer Risikotoleranz, Ihren Anlagezielen, Ihrer Strategie und davon ab, wie viel Kapital Sie verlieren können.

Als Anleger hält man traditionell einen Teil seines Portfolios in Edelmetallen wie Gold. Dies bietet eine Absicherung gegen die Verluste, die Aktien während eines wirtschaftlichen Abwärtstrends erleiden können. Das hat sich bewährt und ist es immer noch - aber eine neue Alternative stellt diese Methode der Kapitalerhaltung alter Schule in Frage.

Bitcoin erweist sich als interessanter Vermögenswert für Anleger, weil es ihn schon lange genug gibt, um Anerkennung und Unterstützung zu finden - es lassen sich sogar einige Trends erkennen.

Preis für 999 Gold / Feingold im Ankauf

1 Gramm5 Gramm20 Gramm31,1 Gramm (Unze)100 Gramm
52,89 €264,45 €1.057,80 €1.644,88 €5.289,00 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Bitcoin

Bitcoin wurde 2009 eingeführt - die dezentrale Technologie läutete eine neue Ära im Finanz- und Investitionsbereich ein. Anfangs waren diese digitalen Währungen nur für einige wenige Nischenenthusiasten attraktiv. Im Jahr 2010 entdeckten die ersten Spekulanten, dass die Bitcoins, die sie zuvor für Bruchteile eines Cents gekauft hatten, auf 0,09 Dollar pro Bitcoin gestiegen waren. Groß angelegte Bitcoin-Mining-Farmen und -Pools wurden populär, und es entstanden Kryptowährungsbörsen. Als die Covid-19-Pandemie im Jahr 2020 begann, die Wirtschaft weltweit lahmzulegen, bemerkten Spekulanten und Investoren, dass der Wert von Bitcoin nicht wie die Aktienwerte fiel.

Sie begannen, Kapital in den Bitcoin zu investieren, institutionelle Anleger suchten weiterhin nach Möglichkeiten, Anlageinstrumente und Fonds daraus zu schaffen, und der Preis stieg in die Höhe - im April 2021 erreichte der Bitcoin-Kurs 61.000 Dollar. Investoren und Spekulanten begannen, Bitcoin im Rahmen einer " Kauf-und-Halte-Strategie" zu nutzen, da sein Preis im Laufe des Jahres 2021 stark schwankte, in der Hoffnung, dass er seinen Wert beibehalten würde, wenn die Pandemie weiter anhält.

Gold

Gold schnitt  in der Vergangenheit bei Marktkorrekturen gut ab, da es seinen Wert beibehält; sein Preis bleibt einigermaßen stabil und tendiert dann zu einem Anstieg, da die Anleger bei einer drohenden Rezession von Aktien auf Gold umsteigen. Dies macht es zu einer nützlichen Absicherung gegen Marktkorrekturen oder Rezessionen - eine Anlage, die sich entgegengesetzt zu einer anderen bewegt. Es ist wichtig, neben den Investitionen auch die Trends zu verstehen, denn die Vielseitigkeit der Nachfrage ist ein einzigartiges Merkmal von 999 Feingold und ein Hauptgrund, warum es ein effektiver strategischer Bestandteil von Portfolios ist.

Während der Covid-19-Pandemie wandten sich nicht alle Anleger Bitcoin zu; viele folgten traditionellen Strategien und wechselten zu Gold. Infolgedessen schnellte der Goldpreis von knapp unter 1.300 US Dollar Ende 2019 auf fast 2.100 US Dollar Mitte 2020 in die Höhe. Bis zum Jahr 2021 sank der Preis, als sich die Volkswirtschaften langsam erholten, aber er lag im Durchschnitt immer noch über dem Niveau vor der pandemischen Rezession. 

Hauptunterschiede zwischen Bitcoin und Gold

Gold dominiert die Volkswirtschaften und Märkte seit Tausenden von Jahren als Tauschmittel und zum Halten von Vermögen. Bitcoin wurde im Jahr 2009 eingeführt und erlangte erst einige Jahre später breite Anerkennung. Bitcoin ist ein rein spekulativer Vermögenswert mit einer begrenzten Eignung als Tauschmittel. Andere wichtige Unterschiede können Aufschluss darüber geben, welche Währung Sie in Ihr Portfolio aufnehmen sollten.

Bestimmungen für Gold

Das etablierte System für den Handel, das Wiegen und die Rückverfolgung von Gold ist einwandfrei. Es ist sehr schwer zu stehlen oder zu fälschen, und es ist außerdem stark reguliert. In vielen Ländern dürfen Sie ohne behördliche Genehmigung keine Grenzen überschreiten, wenn Sie Gold mit sich führen. Wenn Sie in Gold investieren, können Sie es in der Regel nur von registrierten Händlern und Brokern kaufen. Ein Vorbehalt ist, dass Sie physisches Gold nur kaufen sollten, wenn Sie es sicher lagern können.

Bestimmungen für Bitcoin

Bitcoin ist dank seines verschlüsselten und dezentralen Systems auch schwer zu stehlen und zu fälschen. Die Verwendung von Bitcoin ist im Allgemeinen über die Grenzen verschiedener Länder hinweg legal, mit einigen Ausnahmen. Die regulatorische Infrastruktur, die die Sicherheit der Nutzer gewährleisten könnte, ist jedoch noch nicht vorhanden - die Anonymität von Kryptowährungen macht ihre Regulierung schwierig.

Einsatzmöglichkeiten von Gold und Bitcoin

Gold wird seit jeher in vielen Bereichen eingesetzt - als Zahlungsmittel, als Luxusartikel wie Goldschmuck, Goldmünzen, Golbarren, für spezielle Anwendungen in der Zahnmedizin als Zahngold, in der Elektronik und für vieles mehr. Dieser vielseitige Nutzen hat Gold die Fähigkeit verliehen, seinen Wert zu erhalten, wenn andere Vermögenswerte fallen.

Bitcoin ist in seinem Nutzen begrenzt. Er wird derzeit nur als digitale Währung und als spekulative Anlage verwendet. Es gibt jedoch eine aufstrebende Finanztechnologie, deren Konzept darin besteht, Kryptowährungen für Finanztransaktionen zu verwenden, die als dezentralisierte Finanzen bezeichnet werden. Bitcoin kann in dieser aufstrebenden Technologie als eine Form der Kreditvergabe, der Kreditaufnahme und möglicherweise darüber hinaus verwendet werden. Er hat auch das Potenzial, in fast so vielen Anwendungen eingesetzt zu werden wie Gold - aber wenn man denselben Gedankengang verfolgt, hat er genauso viel Potenzial, nutzlos und unbezahlbar zu werden.

Liquidität von Bitcoin und Gold

Ein Hauptanliegen von Anlegern, die Bitcoin als Zufluchtsort ansehen, ist seine Liquidität. Kryptowährungen sind im Allgemeinen sehr liquide, was jedoch nicht immer der Fall ist. Es gibt Zeiten, in denen sie liquider sind als andere Vermögenswerte, und Zeiten, in denen sie es nicht sind.

Wenn Sie nach einem Vermögenswert suchen, in den Sie schnell ein- und aussteigen können, ohne dass er in kurzer Zeit an Wert verliert (wie es bei Bitcoin der Fall ist), ist Gold vielleicht die bessere Wahl. Es ist ein viel liquiderer Vermögenswert und kann Ihnen ermöglichen, Ihr Portfolio schneller umzuschichten, wenn der Markt schwankt.

Wenn Sie zum Beispiel mehrere hundert Bitcoin besitzen, könnte es schwierig werden, diese zu liquidieren, wenn Sie Kryptowährungen schnell wieder loswerden wollen - Börsen wie Coinbase erlauben nur die Liquidierung von 50.000 Dollar pro Tag.  Wenn der Bitcoin-Kurs höher ist als das von Ihrer Börse erlaubte Tageslimit, können Sie nur in kleineren Schritten handeln. Wenn Sie nicht viele Bitcoins besitzen, ist Bitcoin für Sie vielleicht ein viel liquiderer Vermögenswert. Wenn der Markt stark schwankt und viele Anleger beginnen, ihre Bitcoins zu verkaufen, würde der Preis als Reaktion darauf dramatisch fallen.

Kursschwankungen

Bitcoin hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er dem Einfluss der Medien, der Stimmung der Anleger, der Regulierungsmaßnahmen und dem Hype unterliegt. Nachrichten aus dem Bereich der digitalen Währungen können Investoren dazu veranlassen, in Panik zu geraten und schnelle Entscheidungen zu treffen, die den Bitcoin-Kurs schnell nach oben oder unten treiben. Diese Volatilität ist bei der Goldpreisentwicklung aus den oben genannten Gründen nicht gegeben, was es vielleicht zu einem sichereren Vermögenswert macht. In den letzten Jahren wurden mehrere alternative Kryptowährungen eingeführt, die mehr Stabilität als Bitcoin bieten sollen. Diese Münzen werden als "Stablecoins" bezeichnet, weil ihre Preise an eine Fiat-Währung oder einen anderen stabilen Vermögenswert gekoppelt sind. 

Was ist die bessere Anlage?

Ob Bitcoin eine bessere Anlage als Gold ist, hängt von Ihren Anlagezielen ab, davon, ob Sie gerne spekulieren, von Ihrer Risikotoleranz und davon, wie viel Kapital Sie bei einer Marktwende verlieren können. Ein Finanzberater kann Ihnen helfen, Ihre Anlageziele zu definieren und zu entscheiden, ob Bitcoin eine gute Investition für Sie ist. Bitcoin ist viel volatiler als Gold und damit eine riskantere Anlage als Gold.

Ist Bitcoin wie Gold?

Bitcoin ist insofern mit Gold vergleichbar, als es für einige Anleger zu einer alternativen Anlageform geworden ist. Er hat das Potenzial für viele Anwendungen und kann eine lohnende Investition sein, wenn er mit der richtigen Strategie eingesetzt wird.

Fazit

Investitionen in Kryptowährungen sind höchst riskant und spekulativ, und dieser Artikel ist keine Empfehlung  in Kryptowährungen zu investieren. Da die Situation jedes Einzelnen einzigartig ist, sollte immer ein qualifizierter Fachmann konsultiert werden, bevor finanzielle Entscheidungen getroffen werden. Gold gilt in der Regel immer noch als eine bessere Absicherung gegen Inflation als Bitcoin.