SUPPORT | MO - DO 10 - 17 UHR

FR 10 - 15 UHR

040 7611 8501
Money Gold Logo
Kostenlos
Versandtasche anfordern
Kostenlos & Unverbindlich

Über 150.000 zufriedene Kunden

Trusted Shops
Sehr Gut

Mit Klick auf "Versandtasche kostenlos anfordern" stimme ich den AGB zu und habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Elektronik und Handys erhalten Kleinstmengen Gold

Viele Kunden schreiben uns, ob wir nicht Mobilfunkgeräte ankaufen. Diese Nachfrage beruht oftmals auf Beiträgen in bekannten TV-Magazinen, die den Kunden suggerieren, dass mit dem Verkauf von Handys / Mobilfunkgeräten Geld gemacht werden kann. 

Sicherlich sind auf den Platinen der Mobilfunkgeräte Edelmetalle wie Gold oder Platin vorhanden, doch geben wir zu bedenken, dass eine Gewinnung dieser Kleinstmengen an Edelmetallen nur rentabel betrieben werden kann, wenn dies in sehr großen Mengen mit entsprechender Ausrüstung durchgeführt wird. Daher müssen wir Sie leider enttäuschen, dass wir Ihr Mobilfunkgerät nicht ankaufen können. 

Trotzdem möchten wir Ihnen in diesem Artikel weitere Informationen zum Thema Handy & Elektrogeräte im Bezug auf Edelmetalle mitgeben und hoffen Ihnen einige interessante Fakten liefern zu können.

Wieviel Gold ist in einem Handy (Beispielwert)

GerätGewichtGoldlegierungAnkaufspreis
Handy0,033 Gramm999 Gold2,28 €

Wieviel Gold ist in einem Mobiltelefon enthalten?

Wie viel Gold in einem Mobiltelefon / Handy enthalten ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Hier gibt es unterschiedliche Studienlagen, die sich in einem Bereich von 30 bis 36 mg je Endgerät bewegen. D.h. die Mengen an Gold sind je Gerät sehr gering, verdeutlich man sich aber nun einmal die hunderte Millionen Handys in Deutschland, die in Schubladen herumliegen und nicht mehr benutzt werden, kommt man zu ganz anderen Zahlen. Ausgehend von 250 Millionen ungenutzten Handys und einem durchschnittlichen Goldanteil von 33 mg würde sich ein Goldklumpen von einem Gewicht von etwa 8250 Kilogramm ergeben.

Wieviel ist das ungenutzte Handygold wert?

GewichtLegierungAnkaufspreis
8250 Kilogramm999 Gold568.837.500,00 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Der Prozess der Goldrückgewinnung aus Elektronikschrott

Die Goldgewinnung aus Elektronikschrott ist ein hochinteressanter Prozess, der dazu beiträgt, wertvolle Ressourcen zurückzugewinnen und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Elektronische Geräte wie Computer, Handys und Tablets enthalten kleine Mengen Gold, das in verschiedenen Komponenten, wie Leiterplatten, Anschlüssen und Chips, verbaut ist. Dieses Gold kann durch Recycling wiederverwendet werden, anstatt es auf Deponien zu entsorgen oder weiteren Goldabbau zu fördern.

Der Prozess beginnt mit der Sammlung von Elektronikschrott, der nicht mehr verwendet wird. Diese Altgeräte werden dann sorgfältig demontiert, um die Komponenten zu isolieren, die Gold enthalten. Dazu gehören Leiterplatten, Prozessoren und andere Teile. Nach der Demontage werden die Komponenten zerkleinert, um sie in kleinere Stücke zu zerlegen, was den nächsten Schritt, die Goldextraktion, erleichtert.

Die Goldextraktion erfolgt in der Regel mithilfe chemischer Behandlungen, die Säuren oder Cyanidlösungen einschließen. Diese Chemikalien lösen das Gold von anderen Materialien und erzeugen eine flüssige Goldverbindung. Das gelöste Gold wird dann von anderen Materialien getrennt, normalerweise durch Filtration oder Elektrolyse. Dieser Prozess führt zur Bildung einer Goldlösung.

Die Goldlösung wird weiterbehandelt, um das Gold aus der Lösung zu isolieren. Dies kann durch Zugabe weiterer Chemikalien oder durch Elektrolyse erfolgen. Das resultierende Gold liegt am Ende dieses Schrittes in fester Form vor. Um die Reinheit des gewonnenen Goldes zu erhöhen, erfolgt oft eine Raffination, bei der Verunreinigungen entfernt werden.

Das recycelte Gold kann nun in verschiedenen Industrien wiederverwendet werden, insbesondere in der Elektronikindustrie. Gold ist ein ausgezeichneter Leiter und korrodiert nicht, weshalb es sich ideal für den Einsatz in elektronischen Schaltkreisen eignet. Dieser Prozess der Goldgewinnung aus Elektronikschrott ist ein wichtiger Schritt hin zur nachhaltigen Nutzung von Ressourcen und zur Verringerung der Umweltauswirkungen des Bergbaus. Er verdeutlicht die Bedeutung des Recyclings in unserer modernen Welt und zeigt, wie bereits vorhandene Materialien sinnvoll wiederverwendet werden können.

Wieso wird Gold in Handys verwendet?

Die Bedeutung des Goldes in der Elektronikindustrie ist nicht zu unterschätzen, da dieses Edelmetall eine entscheidende Rolle in der Herstellung von elektronischen Komponenten spielt. Dies liegt an einer Reihe einzigartiger Eigenschaften, die Gold für diesen Zweck besonders wertvoll machen.

Eine der herausragenden Eigenschaften von Gold in der Elektronik ist seine hervorragende Leitfähigkeit für elektrischen Strom. Gold ist einer der besten elektrischen Leiter und ermöglicht es, elektrische Signale mit minimaler Resistenz zu übertragen. Dies ist entscheidend für die Leistungsfähigkeit von elektronischen Schaltungen, da es Energieverluste minimiert und die Effizienz steigert.

Darüber hinaus ist Gold äußerst korrosionsbeständig. Es reagiert nicht mit Luft oder Feuchtigkeit und oxidiert nicht, was es zu einer stabilen Wahl für den Einsatz in elektronischen Komponenten macht. Elektronische Geräte sind oft verschiedenen Umweltbedingungen ausgesetzt, und die Korrosionsbeständigkeit von Gold gewährleistet, dass die elektronischen Teile zuverlässig funktionieren, unabhängig von den äußeren Bedingungen.

Ein weiterer Vorteil von Gold in der Elektronik ist seine Fähigkeit zur Bildung zuverlässiger Kontakte. Gold bildet stabile Verbindungen mit anderen Metallen, was für Steckverbinder und Kontakte von entscheidender Bedeutung ist. Diese stabilen Verbindungen bleiben über viele Steckzyklen hinweg intakt, ohne zu korrodieren oder abgenutzt zu werden.

Gold ist zudem ein ungiftiges Metall, was es sicher für den Einsatz in elektronischen Geräten macht, die von Menschen verwendet werden. Es gibt keine gesundheitlichen Bedenken im Zusammenhang mit der Verwendung von Gold in Elektronikkomponenten.

Die Langlebigkeit von Gold ist ebenfalls von Vorteil, da es seine elektrischen Eigenschaften über lange Zeiträume hinweg beibehält. Dies trägt zur Verlängerung der Lebensdauer von Elektronikgeräten bei und reduziert den Bedarf an häufigem Ersatz.

Recycling von Elektroschrott ist wichtig

Der verantwortungsvolle Umgang mit Elektronikschrott, auch als E-Waste bekannt, ist heutzutage von entscheidender Bedeutung. Elektronische Geräte sind aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken, und mit ihrer raschen Weiterentwicklung steigt auch die Menge an ausgedienten Geräten. Um Umweltauswirkungen zu minimieren und gefährliche Materialien aus Elektronikschrott zu entsorgen, ist es von größter Wichtigkeit, auf Recycling und umweltfreundliche Entsorgungsmethoden zu setzen.

Warum ist das Recycling von Elektronikschrott so wichtig?

Elektronikschrott enthält eine Vielzahl von Materialien, darunter wertvolle Metalle wie Gold, Silber, Kupfer und Palladium. Diese Ressourcen können wiedergewonnen und erneut genutzt werden, was die Notwendigkeit des Abbaus von Rohstoffen reduziert. Darüber hinaus enthält Elektronikschrott gefährliche Substanzen wie Blei, Quecksilber, Kadmium und bromierte Flammschutzmittel. Wenn diese Substanzen unsachgemäß entsorgt werden, können sie die Umwelt und die menschliche Gesundheit erheblich schädigen.

Wie können Verbraucher dazu beitragen?

  • Recyclingzentren nutzen: Verbraucher sollten Elektronikschrott zu Recyclingzentren und Sammelstellen bringen, die speziell für die Entsorgung von Elektroaltgeräten eingerichtet sind. Diese Einrichtungen sind darauf spezialisiert, Elektronikgeräte sicher und umweltfreundlich zu recyceln.
  • Spenden oder wiederverwenden: Wenn Elektronikgeräte noch funktionstüchtig sind, können sie gespendet oder wiederverwendet werden. Dies verlängert ihre Lebensdauer und reduziert den Bedarf an neuen Geräten.
  • Bewusster Konsum: Beim Kauf neuer Elektronikgeräte sollten Verbraucher auf Qualität und Langlebigkeit achten. Langlebigere Geräte müssen weniger häufig ersetzt werden, was wiederum den Elektronikschrott reduziert.
  • Datenschutz beachten: Vor der Entsorgung von Geräten sollten persönliche Daten sicher gelöscht oder entfernt werden, um die Privatsphäre zu schützen.

Die Rolle der Elektronikindustrie

Die Elektronikindustrie selbst trägt ebenfalls eine große Verantwortung. Hersteller sollten Produkte so gestalten, dass sie leichter recycelbar sind, und umweltfreundliche Materialien verwenden. Außerdem sollten sie Rücknahmeprogramme für alte Geräte fördern und sicherstellen, dass Elektronikschrott ordnungsgemäß recycelt wird.

Insgesamt ist der verantwortungsvolle Umgang mit Elektronikschrott von entscheidender Bedeutung, um Umweltauswirkungen zu minimieren und wertvolle Ressourcen zu schonen. Verbraucher und die Elektronikindustrie müssen zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass Elektronikschrott umweltfreundlich entsorgt und recycelt wird. Nur durch gemeinsame Anstrengungen können wir eine nachhaltige Zukunft sicherstellen.

Versandtasche kostenlos anfordern