MO - FR 10 - 18 UHR

Wie entsteht Gold?

Die Entstehung von Gold auf der Erde ist ein faszinierendes Thema, das eng mit geologischen Prozessen verbunden ist. Gold, eines der seltensten und begehrtesten Edelmetalle, hat eine reiche Geschichte und eine komplexe Entstehungsgeschichte. Auf der Erde entsteht Gold nicht durch die Bildung in Sternen oder Supernova-Explosionen, sondern hauptsächlich durch hydrothermale, magmatische und sedimentäre Prozesse.

Diese geologischen Vorgänge spielen eine entscheidende Rolle bei der Konzentration und Ablagerung von Gold in verschiedenen Regionen der Erde. Durch das Verständnis der Entstehung von Gold können wir die Faszination und den Wert dieses kostbaren Metalls noch besser schätzen.

Ankaufspreis für Feingold in Euro

1 Gramm5 Gramm20 Gramm31,1 Gramm50 Gramm
59,40 €297,00 €1.188,00 €1.847,34 €2.970,00 €

Berechnen Sie den Wert Ihrer Edelmetalle

Der primordiale Ursprung von Gold

Der primordiale Ursprung von Gold bezieht sich auf die Entstehung des Edelmetalls während der frühen Bildungsphase der Erde. Bei der Entstehung des Sonnensystems vor etwa 4,6 Milliarden Jahren bildeten sich Planetesimalen, die aus Staub und Gas bestanden. Diese Planetesimalen sammelten sich und bildeten schließlich den jungen Planeten Erde.

Während dieses Prozesses wurden verschiedene Materialien, darunter auch Gold, aus dem solaren Nebel in die wachsende Erde eingebunden. Das Gold lagerte sich in den frühen Gesteinen und Mineralen ab, die bei der Bildung der Erdkruste entstanden.

Die Anreicherung von Gold erfolgte wahrscheinlich durch das Zusammenspiel von chemischen Reaktionen, Temperaturänderungen und Flüssigkeiten in den frühen geologischen Formationen. Dies ermöglichte die Konzentration des Goldes in bestimmten Bereichen der Erdkruste.

Im Laufe der Milliarden Jahre wurde das Gestein erodiert, und das freigesetzte Gold gelangte in Flüsse und Sedimentablagerungen. Dort konnte es sich über geologische Zeiträume hinweg ansammeln und in Form von Goldnuggets oder Goldadern vorliegen.

Der primordiale Ursprung von Gold auf der Erde verdeutlicht die langwierigen geologischen Prozesse, die dazu führten, dass dieses wertvolle Metall in unserer heutigen Welt verfügbar ist.

Hydrothermale Prozesse der Goldentstehung

Hydrothermale Prozesse spielen eine bedeutende Rolle bei der Entstehung von Gold auf der Erde. Diese Prozesse beziehen sich auf das Zusammenspiel von heißem Wasser, Lösungen und Gestein in der Erdkruste.

In hydrothermalen Systemen gelangt Wasser in tiefere Bereiche der Erdkruste, wo es durch geothermale Wärme auf hohe Temperaturen erhitzt wird. Dabei löst das heiße Wasser verschiedene Mineralien auf und bildet Lösungen, die auch winzige Mengen an Gold enthalten können.

Diese Lösungen strömen dann durch Risse, Spalten und Gesteinsformationen und stoßen auf Bedingungen wie Druckveränderungen, Temperaturschwankungen und chemische Reaktionen. Unter diesen geologischen Bedingungen kann das Gold aus den Lösungen ausfallen und sich in den Hohlräumen ablagern, die durch die Gesteinsstruktur gebildet werden.

Im Laufe der Zeit können sich diese Ablagerungen verdichten und zu Goldadern oder Goldnuggets führen. Hydrothermale Goldvorkommen können sowohl in vulkanischen Regionen als auch in tektonisch aktiven Gebieten vorkommen, wo heißes Wasser in Kontakt mit mineralhaltigen Gesteinen gelangt.

Hydrothermale Prozesse sind ein wichtiger Mechanismus für die Bildung von Goldvorkommen auf der Erde und tragen zur Anreicherung des Edelmetalls in bestimmten geologischen Formationen bei.

Magmatische Prozesse der Goldentstehung

Magmatische Prozesse spielen ebenfalls eine bedeutende Rolle bei der Entstehung von Gold auf der Erde. Diese Prozesse beziehen sich auf die Bildung und Abkühlung von Magma, das aus geschmolzenem Gestein und verschiedenen Mineralien besteht.

Während vulkanischer Aktivitäten steigt Magma aus dem Erdmantel in die Erdkruste auf. Das Magma kann dabei verschiedene Mineralien und auch geringe Mengen an Gold enthalten. Wenn das Magma langsam abkühlt, beginnen sich die darin enthaltenen mineralischen Verbindungen zu kristallisieren und bilden Gesteinsschichten.

Während des Abkühlungsprozesses können Gold und andere metallische Verbindungen aus dem Magma ausfallen und sich in den entstehenden Gesteinsschichten ablagern. Diese Ablagerungen können in Form von Adern, Gängen oder Einschlüssen vorliegen.

Die Konzentration von Gold in magmatischen Gesteinen kann von Ort zu Ort stark variieren. Manche Gesteine sind reicher an Gold als andere, abhängig von den geologischen Bedingungen während der Bildung des Magmas und der abgelagerten Gesteine.

Spätere geologische Prozesse wie Erosion und Verwitterung können dazu führen, dass das umgebende Gestein abgetragen wird und das darin enthaltene Gold freigesetzt wird. Dieses Gold kann sich dann in Flüssen, Sedimenten oder alluvialen Ablagerungen anreichern.

Magmatische Prozesse sind eine wichtige Quelle für die Bildung von Goldvorkommen auf der Erde und tragen zur globalen Verteilung des Edelmetalls bei.

Sedimentäre Prozesse der Goldentstehung

Sedimentäre Prozesse sind ein weiterer wichtiger Mechanismus für die Entstehung von Gold auf der Erde. Diese Prozesse beziehen sich auf die Ablagerung und Anreicherung von Sedimenten, die durch Erosion, Transport und Ablagerung von Gesteinsmaterialien entstehen.

Wenn Gestein erodiert wird, werden auch winzige Partikel von Gold freigesetzt. Diese Goldpartikel werden dann durch Flüsse, Bäche oder andere Wasserströme transportiert und als Teil des Sediments abgelagert.

Im Laufe der Zeit können sich diese Sedimente ansammeln und werden durch weitere Ablagerungen verfestigt. Dabei kann das Gold in den Sedimenten aufgrund seiner hohen Dichte und seiner chemischen Eigenschaften angereichert werden.

Die Konzentration von Gold in den sedimentären Ablagerungen kann jedoch variieren. In einigen Fällen kann das Gold in Form von sichtbaren Goldnuggets oder Goldadern vorliegen, die direkt in den Sedimenten gefunden werden. In anderen Fällen kann das Gold fein verteilt sein und erfordert eine weitere Verarbeitung, um es wirtschaftlich abzubauen.

Sedimentäre Goldvorkommen können in Flussbetten, Alluvialböden, Küstenbereichen oder in der Nähe von Gletschern gefunden werden. Die Ablagerungen können auch durch tektonische Bewegungen oder Veränderungen des Wasserspiegels beeinflusst werden, was zu einer weiteren Konzentration und Anreicherung von Gold führen kann.

Sedimentäre Prozesse spielen eine wichtige Rolle bei der Bildung von alluvialen Goldvorkommen und haben in der Vergangenheit zu bedeutenden Goldfunden geführt. Sie sind eng mit der Erosion und dem Transport von Gesteinsmaterialien verbunden und bieten eine zusätzliche Quelle für die Entstehung von Gold auf der Erde.