MO - FR 10 - 18 UHR
040 76 11 85 01

Information aufgrund Coronavirus: Wir sind weiterhin in vollem Umfang für Sie da! Es gibt keine Einschränkungen oder Verzögerungen. Bleiben Sie Gesund!

44 interessante Fakten über Silber

...von denen Sie vielleicht noch nie zuvor gehört haben!

Neben dem Ankauf von Gold, bieten wir über moneyGold.de auch den Ankauf von Silber in verschiedenen Formen an. Daher bieten wir in unserem Blogartikel eine Übersicht über das Edelmetall Silber mit 44 interessanten Fakten an.

Lassen Sie sich von der Vielseitigkeit des Edelmetalls Silber überraschen. Sie werden überrascht davon sein, welche Eigenschaften Silber aufweißt und in welchen Bereich Silber verwendet wird.

Preise für Silber im Ankauf

GewichtLegierungPreis
100 Gramm999 Silber62,00 €
100 Gramm925 Silber55,00 €
100 Gramm835 Silber49,00 €
100 Gramm800 Silber47,00 €

Historische Fakten zu Silber

  • Der Deutsche Begriff Silber stammt von dem Althochdeutschen Begriff Silbar, der sich aus dem Pre-Germanischen Begriff Silubran ableitet.
  • Die Geschichte von Silber reicht bis in die Zeit von 4000 v. Christi zurück. Silbergegenstände, die aus dieser Zeit stammen, belegen dies.
  • Etwa im Jahre 3000 v. Christi wurde Silber von Blei getrennt.
  • Die Phönizier haben Wasser, Wein und Essig in Silberflaschen aufbewahrt, um so die Flüssigkeiten vor Bakterien zu schützen.
  • Silber gehört neben Gold, Kupfer, Blei und Eisen zu den ersten fünf Elementen, die seit über 6000 Jahren abgebaut werden.
  • Silber wurde von den alten Zivilisationen häufig mit besonderen Heilkräften in Verbindung gebraucht. Auch glaubte man, dass Silber ein Glückbringer sei und Böses abwehren konnte. Fakten zu Silber in seiner natürlichen Form
  • Silber ist das am stärksten reflektierende Element und reflektiert 95% des sichtbaren Lichtspektrums. In ultraviolettem Licht verliert Silber jedoch diese Eigenschaft völlig.
  • Silber verhält sich in Sauerstoff und Wasser stabil, läuft aber an, wenn es Ozon, Schwefelwasserstoff oder schwefelhaltiger Luft ausgesetzt wird. Dies liegt an der Reaktion mit Schwefelverbindungen, die eine schwarze Sulfidschicht, die sogenannt Oxidation, verursachen.
  • Die Kristallstruktur von Silber ist kubisch.
  • Neben Gold ist Silber das formbarste Metall. Eine Unze Silber kann zu einem etwa 2.438,4 Meter langen Draht verarbeitet werden.

Medizinische Fakten zu Silber

  • Silberverbindungen wurden während des 1. Weltkriegs zur Verhinderung der Ausbreitung von Infektionen in Kriegsgebieten eingesetzt.
  • Silber wird manchmal - meist in der Alternativmedizin – aufgrund seiner antibiotischen Eigenschaften zur Behandlung von Erkältungen und Grippeviren sowie von Lungeninfektionen eingesetzt.
  • Bakterien können keine Resistenz gegen Silber entwickeln, wie dies bei Anitbiotika der Fall ist.
  • Silber wurde in früheren Zeiten von Zahnärzten für Kariesfüllungen verwendet. Arten und Legierungen von Silber
  • Feinsilber ist zu mindestens 99,9% rein und im Handel erhältlich, aber zu weich für den allgemeinen Gebrauch.
  • Die gebräuchlichste Form von Silber ist Sterlingsilber, welches seit dem 13. Jahrhundert seinen Ursprung in England hat. Dabei handelt es sich eigentlich nur zu 92,5 % um reines Silber, während die anderen 7,5 % aus anderen Edelmetallen einschließlich Kupfer bestehen, um das Silber haltbarer und formstabiler zu machen.
  • Bei einer Legierung aus 95,8% Silber und 4,2% Kupfer sprechen wir von Britannia-Silber, welches häufig in der Schmuck- und Silberwarenherstellung verwendet wird.

Wissenschaftlich Fakten zu Silber

  • Der Schmelzpunkt von Silber liegt bei 961,78C und sein Siedepunkt bei 2162C.
  • Silber wird als Lebensmittelzusatzstoff oder Farbstoff verwendet und hat die E-Nummer E174.
  • Silber ist auch der beste thermische Leiter von allen Metallen, hat aber den niedrigsten Kontaktwiderstand.
  • Silber wird als Übergangsmetall mit einer Dichte von 10,5g/cm3 klassifiziert.
  • Die Ordnungszahl von Silber beträgt 47, und das Atomgewicht beträgt 107,8682.
  • Silber ist der beste elektrische Leiter der Elemente; alle anderen Elemente werden daran gemessen. Es ist das einzige Element, das eine Leitfähigkeit von 100% erreicht.

Geografische Fakten zu Silber

  • Das südamerikanische Land Argentinien verdankt seinen Namen des spanischen Adjektivs, das "silbrig" bedeutet. Als spanische Eroberer damals in Argentinien landeten, überreichten ihnen die Eingeborenen silberne Gegenstände.
  • Die größten Silberfunde weltweit werden heutzutage in Mexiko und Peru gefunden. Andere Länder mit großen Silbermengen sind die USA, Kanada, Russland und Australien. Das meiste davon wird als Nebenprodukt des Kupfer-, Blei- und Zinkabbaus gefunden.

Sprache

  • Die Wörter für "Silber" und "Geld" sind in vierzehn Sprachen gleich.
  • Silber war im Laufe der Geschichte allgemein als "Gold des armen Mannes" bekannt.
  • Im Periodensystem ist das chemische Symbol für Silber Ag, das sich vom lateinischen Wort für Silber, "argentum", ableitet. Dieses wiederum kommt von dem Sanksrit-Wort "argunas", was "leuchtend" bedeutet.
  • Der Begriff „Sterling" bezieht sich auf die von den Normannen eingeführten Silberpennies, die mit Sternen verziert waren; aus ihrem Wort Sterre wurde Starling, aus dem dann Sterling wurde.

Silber im täglichen Leben

  • Silber wird in Solarpaneelen, elektrischen Schaltkreisen und Kontakten, Batterien für medizinische Geräte wie Herzschrittmacher und Hörgeräte sowie für die Raumfahrt verwendet.
  • Silber wird nicht nur in Schmuck, Kunst, Münzen und Gebrauchsgegenständen, sondern auch in der Zahnmedizin, Elektronik, Fotografie, in Spiegeln, Löt- und Hartlotlegierungen sowie in gedruckten Schaltungen verwendet.
  • Die Streifen auf der Heckscheibe eines Autos, die Eis auftauen, sind aus Silber.
  • Silber wird in Solarpaneelen, elektrischen Schaltkreisen und Kontakten, Batterien für medizinische Geräte wie Herzschrittmacher und Hörgeräte sowie für die Raumfahrt verwendet.

Allgemeine Fakten zu Silber

  • Rund 20 Milliarden Unzen Silber sind heute in der Welt als Münzen, Schmuck, religiöse und künstlerische Gegenstände in Gebrauch.
  • Das meiste heutzutage industriell genutzte Silber landet nach seiner Verwendung auf Mülldeponien und geht dadurch dauerhaft verloren.
  • 9000 Tonnen Silber werden jedes Jahr von der Fotoindustrie verwendet; das ist fast die Hälfte des gesamten jährlich geförderten Silbers.
  • Silber ist härter als Gold, aber weicher als Kupfer.
  • Ein einzelnes Silberkorn kann zu einem Blatt gepresst werden, das 150 Mal dünner ist als ein durchschnittliches Blatt Papier.
  • Für Silber wurden mehr Patente auf seine Verwendung erteilt als für alle anderen Metalle zusammen.
  • Ein einzelnes Silberkorn kann zu einem Blatt gepresst werden, das 150 Mal dünner ist als ein durchschnittliches Blatt Papier.

Monetäre Fakten zu Silber

  • Bis 1965 enthielten die in den Vereinigten Staaten geprägten Münzen 90% Silber. Zwischen 1965 und 1969 sank der Silberanteil auf 40%. Heutzutage ist der Silberverbrauch höher als die Produktion, so dass weniger Edelmetalle verwendet werden.
  • Silber wird seit etwa 700 v. Chr. als Zahlungsmittel verwendet.
  • König Heinrich II. prägte 1158 die erste Silberwährung in England.
  • Der Wert von Silber ist derzeit geringer als der von Gold, aber sein Wert ändert sich regelmäßig je nach Angebot und Nachfrage.
?>