Fordern Sie Ihre kostenlosen Versandunterlagen an

Wiener Philharmoniker

Die Wiener Philharmoniker – Österreichs Goldstück

Wiener Philharmoniker

Seit ihrer Erstauflage im Jahre 1989 hat sich die Philharmoniker Goldmünze aus Österreich weltweit zur beliebtesten europäischen Anlagemünze entwickelt. Ursprünglich mit Schilling-Nennwerten ausgestattet, wird die Münze seit 2002 mit Euro-Nennwerten ausgegeben. Seit 2008 gibt es den Wiener Philharmoniker auch als Silbermünze.

 

Philharmoniker Goldmünze – Mehr als der Nennwert

Die Wiener Philharmoniker Goldmünze ist zwar offizielles Zahlungsmittel, ihr Handelswert orientiert sich aber am Goldpreis und liegt deutlich über dem jeweiligen Nennwert. Die Münze besteht aus purem Gold, der Feingehalt beträgt 999,9. Es gibt sie in unterschiedlichen Massegewichten und Stückelungen. Angeboten werden Münzen zu 1, 1/2, 1/4, 1/10 und 1/25 Unzen mit Nennwerten von 100, 50, 25, 10 und 4 Euro. Das Gewicht der kleinsten 1/25-Unzen-Münze beträgt 1,2441 g, das der 1-Unzen-Münze 31,103 g. Ihr Durchmesser rangiert zwischen 13,0 mm und 37,0 mm bei einer Dicke bis zu 2,0 mm. Die neueste Prägung ist die 4-Euro-Münze, die erstmals 2014 ausgegeben wurde. Ältere Prägungen zeigen zum Teil noch Schilling-Nennwerte. Der Silber-Philharmoniker existiert bisher nur mit dem Gewicht von 1 Unze und dem Nennwert von 1,50 Euro.

 

Ganz dem Orchester aus Wien gewidmet

Die optische Gestaltung der Goldmünze ist ganz den berühmten Wiener Philharmonikern gewidmet. Das bereits seit 1842 existierende Orchester gilt als ein Aushängeschild der Alpenrepublik. Die Vorderseite zeigt zwischen der Überschrift „Republik Österreich“ und der Nennwert- und Gewichtsangabe die berühmte Orgel im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins, in dem die traditionsreichen Neujahrskonzerte des Orchesters stattfinden. Auf der Rückseite sind unter der Umrahmung „Wiener Philharmoniker“ die typischen Orchesterinstrumente Horn, Fagott, Harfe, Cello und Geigen zu sehen.

 

Wir kaufen Ihre Goldmünze zum fairen Preis

Die Goldmünze aus Österreich besitzt aufgrund ihres großen Verbreitungsgrades eine hohe Marktgängigkeit. In Europa macht sie gut ein Drittel der Goldmünzen-Umsätze aus. Sie ist aber auch in den USA und Kanada sowie in Japan sehr beliebt und gehört zu den meistverkauften Goldmünzen weltweit.