MO - FR 10 - 18 UHR
040 76 11 85 01

Information aufgrund Coronavirus/Lockdown: Wir sind weiterhin in vollem Umfang für Sie da! Es gibt keine Einschränkungen oder Verzögerungen. Bleiben Sie Gesund!

Gold als Heilmittel

Beispiele für medizinische Anwendungsbereiche von Gold

Gold wurde im Laufe der Geschichte in verschiedenen Formen in der Medizin verwendet. Im zwanzigsten Jahrhundert wurden Goldkomplexe für die Behandlung von rheumatoider Arthritis eingeführt. Der Schwerpunkt liegt auf den krebshemmenden und antimikrobiellen Eigenschaften von Goldverbindungen.

Die Goldbehandlung umfasst verschiedene Formen von Goldsalzen, die zur Behandlung von Arthritis eingesetzt werden.

Beispiele für Goldpreise im Ankauf

GegenstandLegierungPreis
31,1 Gramm Goldmünze999 Gold1.401,06 €
12 Gramm Armband750 Gold403,32 €
4 Gramm 585 Rosegold Ring585 Gold104,72 €

Heilmittel schon in der Antike

Gold ist ein wirksames Medikament zur Kontrolle der unterschiedlichsten Arten von Arthritis und verwandten Krankheiten. Bei manchen Menschen hilft es, Gelenkschmerzen und Steifheit zu lindern, Schwellungen und Knochenschäden zu reduzieren und die Gefahr von Gelenkdeformitäten und Behinderungen zu verringern.

Die früheste medizinische Verwendung von Gold kann bis zu den Chinesen im Jahre 2500 v. Chr. Zurückverfolgt werden. Im mittelalterlichen Europa hatten Alchemisten zahlreiche Rezepte für ein Elixier, das als aurum potabile, von denen viele ein wenig Gold enthielten. Im 17. Jahrhundert wurde ein Goldelexier zur Behandlung von Melancholie, Ohnmacht, Fieber und Fallsucht eingesetzt. Im 19. Jahrhundert wurde eine Mischung aus Goldchlorid und Natriumchlorid zur Behandlung der Syphilis eingesetzt. In den 1920er Jahren wurde die Goldtherapie zur Behandlung der Tuberkulose eingeführt. Jedoch erwies sich diese Behandlungsmethode als unwirksam. Jedoch wurden teilweise positive Ergebnisse mit der Goldtherapie zur Behandlung verschiedener entzündlicher Hautkrankheiten wie beispielsweise Schuppenflechte erzielt.

Kleine Mengen von Gold werden auch verwendet, um einen Zustand zu beheben, der als Lidschluss bekannt ist, d. h. Die Unfähigkeit einer Person, ihre Augen vollständig zu schließen. Dieser Zustand wird behandelt, indem kleine Mengen Gold in das obere Augenlid implantiert werden. Das implantierte Gold "beschwert" das Augenlid, und die Schwerkraft hilft dem Augenlid, sich vollständig zu schließen.

In der modernen Medizin werden Implantate aus Goldlegierungen in einer Vielzahl von medizinischen Bereichen außerhalb der Zahnmedizin eingesetzt, z. B. Zur Mittelohrrekonstruktion und für Stimmprothesen. In diesen Fällen ist die hohe Biokompatibilität von Gold mit minimaler Gewebereaktion ein wichtiger Vorteil. Darüber hinaus wird Gold in der biomedizinischen Forschung eingesetzt.

Dies sind bislang die wichtigsten klinischen Anwendungen für Goldverbindungen und es gab bis heute keine weiteren nennenswerten Anwendungsgebiete. Auf dem Gebiet der Medikamentenentwicklung wurden in den letzten Jahren keine weiteren großen Fortschritte gemacht, trotz der beträchtlichen Anstrengungen, neue therapeutische Goldverbindungen zu finden, insbesondere für die Krebstherapie. Allerdings verbessert sich unser Verständnis des Wirkmechanismus dieser Medikamente weiter, insbesondere durch die Beobachtungen der Wirkung von Goldwirkstoffen auf die Lehre von der menschlichen Zelle und der Gen- Expression. Nach mehr als sechzig Jahren Goldtherapie ist es möglich, dass ein verbessertes Verständnis des molekularen und biochemischen Wirkmechanismus von Goldverbindungen den Anstoß zu neuen Fortschritten in der medizinischen Anwendung von Goldmedikamenten führen kann.

Gold als Heilmittel in der alternativen Medizin

Auch Bereich der alternativen Medizin findet Gold heutzutage immer Anwendung. In der Homöopathie wird davon ausgegangen, dass im Körper je bereits Gold sowohl in der Aorta als auch im Gehirn speichert und bei Bedarf zur Selbstheilung abruft. Daher finden sich in der alternativen Medizin Präparate, die Gold enthalten.

Gold in der Zahnmedizin

Bereits 700 v. Chr. Wurde Gold in der Zahnmedizin verwendet wurde. Etruskische "Zahnärzte" benutzten Golddraht, um Ersatzzähne in den Mündern ihrer Patienten zu befestigen. Auch wenn es viel teurer ist, wird Gold in der Zahnmedizin wegen seiner überlegenen Leistung und Ästhetik verwendet. Goldlegierungen werden für Füllungen, Kronen, Brücken und kieferorthopädische Geräte verwendet. Gold wird in der Zahnmedizin verwendet, weil es chemisch reaktionslos, nicht allergen und für den Zahnarzt leicht zu verarbeiten ist. Bis in die späten 1970er Jahre wurde Gold in der Zahnmedizin sehr häufig eingesetzt. Der starke Anstieg der Goldpreise zu dieser Zeit motivierte die Entwicklung von Ersatzmaterialien.

Verkauf von Gold als Heilmittel

Auch der Verkauf von Gold kann eine heilsame Wirkung auf die eigenen Finanzen haben. Wir von moneyGold.de bieten Ihnen den schnellen und sicheren Ankauf von Altgold, Goldbarren oder Zahngold zu attraktiven Konditionen an. Selbst wenige Gramm Gold können schon einen ganz ansehnlichen Betrag generieren. Lesen Sie sich hierzu bitte unsere Verkaufsanleitung durch oder nehmen Kontakt mit unserem Kundenservice auf. Sie werden sehr schnell merken, dass Sie mit uns einen passenden Partner für den Ankauf von Edelmetallen gefunden haben.

Hinweis

Die Informationen auf dieser Website sollen nicht als Beratung dienen und ersetzen keinen persönlichen Besuch beim Arzt oder anderem medizinischen Fachkreisen.

?>