MO - FR 10 - 18 UHR

Leitfaden für Goldschmuck

Zuverlässig und seriös mit moneyGold.de Goldschmuck verkaufen

Ihr zuverlässiger Leitfaden für den Kauf von Goldschmuck Es ist unbestreitbar, dass eine der klügsten Investitionen in der Schmuckbranche Gold ist. Gold strahlt Luxus und Klasse aus und steht für finanzielle Stabilität. Gold IST einfach Geld. Da der wahre Gegenwert des eingesetzten Geldes durch Gold gedeckt ist, ist dieses Edelmetall überall auf der Welt gefragt. Angesichts von Inflation und unvorhersehbaren Anstiegen und Rückgängen an den Märkten ist Gold ein solider Schutz gegen diese Unwägbarkeiten.

Da so viel auf dem Spiel steht, ist es vor einem Kauf wichtig zu wissen, wie man Goldschmuck kauft. In diesem umfassenden Leitfaden erklären wir Ihnen alles, was Sie über einen Kauf von Goldschmuck wissen sollten.

Preise für Goldschmuck im Ankauf in Euro

SchmuckstückGoldlegierungGewichtPreis
Goldring585 Gold12 Gramm337,08 €
Goldpanzerkette333 Gold27 Gramm434,70 €
Armband750 Gold11 Gramm396,55 €
Halskette mit Goldmünze585 Gold + 900 Goldzusammen 17 Gramm662,78 €

Informieren Sie sich über den Reinheitsgrad Ihres Goldes

Die unterschiedlichen Goldlegierungen werden als Karat bezeichnet. Wenn Sie Gold kaufen, das 24 Karat hat, bedeutet das, dass Sie 100 % reines, unverfälschtes Gold haben. Wenn 24-karätiges Gold 100 % rein ist, ist 10-karätiges Gold im Verhältnis dazu 41,7 % rein (mathematisch ausgedrückt als 10/24 = 41,7 %).

Die allgemeine Regel lautet also: Der Wert von Gold verhält sich proportional zu seiner Reinheit - je reiner das Gold, desto höher der Wert. Aber: Das bedeutet nicht, dass Sie immer einen höheren Reinheitsgrad anstreben müssen, wenn Sie Gold kaufen wollen. Beachten Sie diese zwei wichtigen Ausnahmen: Zweck: Wofür wird es verwendet?

Reines Gold ist sehr weich und verformt sich schnell. Wenn Sie beabsichtigen, es jeden Tag zu tragen, dann sollten Sie sich für Schmuckstücke mit niedrigem Karat entscheiden. Diese bewegen sich um 10 und 14 Karat. Niedrigkarätige Stücke werden aus Gold und anderen Metallen hergestellt, die die Legierung stärker machen.

Für Ringe und Armbänder, die der Reibung an harten Oberflächen ausgesetzt sind, kaufen Sie am besten 10- und 14-karätige Stücke. Für Halsketten und Ohrringe, die vor Schlägen und Stößen sicher sind, eignen sich 14 - 18 Karat. Hochkarätige Stücke, die von 18-24 Karat reichen, sind aus zwei Gründen am besten für besondere Anlässe, Partys und feierliche Veranstaltungen geeignet, da Ihr Gold nur selten benutzt und wenn, dann daher vorsichtig behandelt wird - um unnötige Schäden zu vermeiden.

Ein weiter Grund sich bei Goldschmuck für eine hohe Karatzahl auszusprechen ist, dass Goldschmuck andere Metalle als Gold enthält. Eines der häufigsten Metalle, die in eine Goldlegierung gemischt werden, ist Nickel. Es macht den Schmuck stärker, aber es ist ein Problem für Menschen mit Nickelallergien. Wenn Sie allergisch gegen Nickel sind, dann ist es besser, Schmuck mit einem höheren Anteil an Gold zu wählen. 18 Karat Reinheit wird für Sie empfohlen.

Überprüfen Sie die Qualität Ihres Goldes

Es ist nicht alles Gold, was glänzt... im wahrsten Sinne des Wortes! Nur weil Ihr Schmuck aussieht, als sei er aus Gold, heißt das nicht, dass er es auch tatsächlich ist. Es gibt nur sehr wenige exquisite Goldschmuckstücke, die aus 24-karätigem Massivgold (100 % reines Gold) hergestellt sind. Aber es gibt das, was wir als goldgefüllten und vergoldeten Schmuck bezeichnen, und Sie sollten den Unterschied kennen, wenn Sie Gold kaufen möchten.

Goldgefüllter Schmuck ist, wie der Begriff schon sagt, mit Gold gefüllt. Käufer bevorzugen im Allgemeinen Goldlegierungen gegenüber vergoldetem Schmuck aus verschiedenen Gründen:

  • Sie laufen nicht an, verblassen nicht, splittern nicht ab und verändern nicht die Farbe über die Zeit, abgesehen von der gelegentlichen Notwendigkeit der Reinigung - sie werden sogar als "lebenslange" Investition betrachtet, weil sie sich nicht abnutzen.
  • In einigen Ländern regelt die Regierung den Handel mit goldgefülltem Schmuck, was bedeutet, dass Ihre Investition gut geschützt ist.Vergoldete Schmuckstücke hingegen bestehen aus nicht-goldenen Grundmetallen, die dann in geschmolzenes Gold getaucht werden, um eine goldene Schicht auf der Oberfläche zu erzeugen. Dies ist eine budgetfreundliche Alternative zu goldgefülltem Schmuck, denn:
  • Die Beschichtung ist in der Regel sehr dünn und nutzt sich leicht ab.
  • er Verkauf von vergoldetem Schmuck ist nur locker bis gar nicht geregelt.

Eine spezielle Art der Beschichtung, Vermeil genannt, verwendet den gleichen Prozess, aber auf einem bestimmten Grundmetall, Sterling Silber. Vermeil hat ähnliche Vorzüge wie andere vergoldete Schmuckstücke, eignet sich aber mehr für Benutzer, die allergisch auf Nickel reagieren.

Machen Sie sich mit den unterschiedlichen Goldlegierungen und Farben vertraut Reines 24-karätiges Gold erscheint gelb, aber es ist nicht immer praktisch, reines Gold zu kaufen, da es weich, verformbar und teuer ist.

Aus diesem Grund haben Juweliere eine Methode entwickelt, Gold mit anderen stärkeren Metallen zu mischen. Wenn Sie Gold kaufen, sind Sie nicht nur auf die goldgelbe Farbe beschränkt. Hier sind einige der Farben von Gold, die Sie kennen sollten:

  • Gelbgold - Dies ist die Farbe, die uns in den Sinn kommt, wenn wir von Gold sprechen. In der Tat ist das Wort "Gold" in unserer Umgangssprache als eine Farbe, die mit Honig oder Sonnenschein verglichen wird. Allerdings ist nicht jeder goldgelbe Schmuck tatsächlich Gold. Wie Sie wissen, ist eine Beschichtung bei Goldschmuck üblich und manchmal wird sie absichtlich vorgenommen, um das Aussehen von Gelbgold zu erhalten
  • Weißgold - Dies sieht aus wie eine hellere Version von Silber. Es ist genauso beliebt wie Gelbgold. Weißgold wird manchmal mit gleichzeitig mit Gelbgold in Schmuckstücken verarbeitet, die allgemein als Bi-Color bekannt sind. Weißgold wirdaus weißen Metallen (z. B. Palladium, Nickel oder Mangan) hergestellt, die stärker als Gold sind.
  • Roségold - Eine Goldlegierung mit einem rosafarbenen Farbton. Um den rosafarbenen Farbton zu erreichen, wird dem Gold Kupfer zugesetzt, oft 14 Karat oder 58,5% Reinheit. Die hochkarätigste Version dieser Legierung besteht aus 75%Gold und 25% Kupfer. Roségold wird manchmal mit gleichzeitig mit Gelbgold undWeißgold in Schmuckstücken verarbeitet, die allgemein als Tri-Color bekannt sind.

Kaufen Sie Ihren Goldschmuck mit Bedacht

Um den richtigen Händler zu finden, beachten Sie diese Tipps:

  • Gehen Sie zu seriösen Juwelieren. Der einfachste Weg, Qualitätsgold zu finden, ist, zu bereits bekannten und vertrauenswürdigen Geschäften wie Cartier, Tiffany, Bulgari, Graff und dergleichen zu gehen. Sie haben einen soliden Ruf als vertrauenswürdige Händler, die Produkte von hohem Kaliber verkaufen. Aber diese Geschäfte setzen wesentlich höhere Prämien auf ihre Produkte, so dass das viele Käufer abschrecken kann.
  • Wenn Sie auf der Suche nach einem budgetfreundlichen Kauf sind, suchen Sie nach unabhängigen Händlern, die auch exquisite Stücke verkaufen. Seien Sie einfach vorsichtig, mit wem Sie es zu tun haben. Sie können sich vergewissern, dass Sie es mit einem seriösen Händler zu tun haben, indem Sie dessen Zeugnisse und Zertifikate überprüfen.
  • Vergleichen Sie immer Preise und Qualität. Bei unabhängigen Händlern kann ein Stück, das in einem Geschäft zu einem bestimmten Preis zu finden ist, in einem anderen Geschäft wahrscheinlich zu einem niedrigeren Preis gefunden werden. Halten Sie immer Ausschau nach anderen Geschäften und vergleichen Sie zuerst die Preise, bevor Sie sich zum Kauf entschließen. Einer der Gründe, warum größere Unternehmen wie Tiffany & Co. einen sehr hohen Aufpreis für ihre Produkte verlangen, ist die Exklusivität ihrer Designs.

Preisgestaltung und Qualitätskennzeichnung

Der Goldpreis wird hauptsächlich durch den Reinheitsgrad bestimmt. Doch wie können Sie die Reinheit erkennen? Hier sind einige Tipps: 

  • Wenn Sie nicht gerade ein Labor zur Verfügung haben oder mikroskopisch gut sehen können, achten Sie auf die Punze. Dies sind einzigartige Markierungen, die sich meist auf unauffälligen Teilen des Gegenstands befinden (z. B. Innenkreis des Rings, Rückseiten von Ohrringen).
  • Einige Punzen geben die Karatangabe an, die den Goldgehalt angibt, während andere den prozentualen Reinheitsgrad angeben.

In der folgenden Tabelle finden Sie die weltweit gebräuchlichsten Feingehaltskennzeichnungen:

Goldlegierungen Beispiele

Karatangabe Reiner Goldgehalt in %KaratStempel
10-karat41.70%10K417 Gold
14-karat 58.50% 14K 585 Gold
18-karat75.00%18K750 Gold
24-karat 99.99% 24K999 Gold

Achten Sie auf eine Punzierung, die die Goldqualität angibt. Sie könnten wichtige Fragen beantworten wie: Ist es echt? Woraus ist es hergestellt? Nachfolgend finden Sie die gängigsten Qualitätskennzeichnungen, die weltweit verwendet werden: Art der Legierung: GF - goldgefüllt, GP - goldplattiert Verwendetes Grundmetall: Pd - Palladium, Pt/Plat - Platin, SS - rostfreier Stahl, S. Silber/Silver - Sterling Silber. Berechnen Sie die Angemessenheit Ihres Kaufs. Was ist die goldene Regel bei der Berechnung der Kosten von Gold? Wie erkennen Sie, ob Sie betrogen wurden? Wie stellen Sie sicher, dass Sie einen fairen Kauf tätigen?

  • Informieren Sie sich über den aktuellen Goldpreis. Dies bezieht sich auf den Marktpreis von Gold und dieser ändert sich jeden Tag. Um Kunden zu führen, zeigen Juweliere die täglichen  Goldbarrenpreise an. 24-karätiges reines Gold wird in Unzen verkauft, während nicht-reines Karat-Schmuckstück normalerweise in Gramm verkauft wird.
  • Berücksichtigen Sie andere Kosten. Es ist zu erwarten, dass Juweliere die Kosten für andere Metalle in der Legierung plus Arbeit aufschlagen. Die allgemeine Regel ist, dass Sie mindestens das Doppelte des Goldpreises zahlen, um diese Kosten einzubeziehen, PLUS die Gewinnspanne des Juweliers.
  • Sie können sogar noch höhere Kosten erwarten, wenn der Schmuck für Sie maßgefertigt wird. In diesem Fall zahlen Sie nicht nur für das Gold, sondern auch für das Design. Wenn Ihr Verkäufer zu den Top-Juwelieren wie Cartier oder Bulgari gehört, kann er einen Artikel zum zehnfachen Wert des Goldgewichts verkaufen. Das liegt daran, dass Sie mit dem Gold auch die Zuverlässigkeit der Qualität des Produkts, das Design, das in der Regel von namhaften Schmuckdesignern stammt, und natürlich den Markennamen kaufen.

Die Zweifel am Kauf ausräumen

  • Sollten Zweifel am Kauf eines Goldschmuckstücks aufkommen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Zweifel aus dem Weg zu räumen:
  • Eine Möglichkeit, mit Ihren Zweifeln umzugehen, ist die Beauftragung eines unabhängigen Gutachters.
  • Fragen Sie nach einem Zertifikat oder einer Expertise, besonders wenn Ihr Kauf ein hohes Risiko darstellt oder sehr teuer ist. Seriöse Juweliere bieten eine solche Garantie an, um die Qualität des Produkts, das sie verkaufen, zu sichern. In manchen Fällen ist eine Expertise von einem unabhängigen Gutachter mit Kosten verbunden, die sich aber bei sehr hochpreisigen Goldschmuckstücken immer lohnen.