MO - FR 10 - 18 UHR
040 76 11 85 01
LIVE CHAT

Übersicht der Farbgoldlegierungen


Neben den unterschiedlichen Goldlegierungen hinsichtlich des Goldanteils, gibt es auf dem Markt noch zahlreiche Legierungen, welche sich vor allem aufgrund der unterschiedlichen Farbintensitäten unterscheiden. Die bekannteste Legierung aus diesem Bereich ist das Gelbgold, welches als das herkömmliche Gold angesehen werden kann, da hier keine zusätzlichen Materialien eingebracht werden müssen, um die Farbe zu ändern. Die meisten Menschen greifen bei Goldschmuck auf Gelbgold zurück. Auch Goldbarren und Goldmünzen sind aus Gelbgold hergestellt. Neben dem Gelbgold sind vor allem Rosegold und Weißgold noch relativ häufig verwendete Goldlegierungen, welche bei der Schmuckherstellung zum Einsatz kommen.

Weitere interessante Farbgoldlegierungen

Da auch die Schmuckindustrie immer wieder nach Neuerungen dürstet, sind in den letzten Jahren eine Reihe von weiteren Farblegierungen entstanden. Hier stechen vor allem Blaugold und Grüngold heraus, welche von Juwelieren für auffällige Goldschmuckstücke verwendet werden. Dabei ist zu beachten, dass die Farben stark abweichen können, je nach dem welche Materialien dazugemischt werden. So können ganz intensive Blautöne entstehen oder auch nur sehr angedeutete Blautöne, in denen das Gelbgold weiterhin dominiert. Im Folgenden haben wir Ihnen einige Beispiele für Farbgoldlegierungen aufgelistet, sodass Sie sich über die Zusammensetzung der einzelnen Legierungen informieren können.

Gelbgold

  • Klassisch wird bei Gelbgold Silber und Kupfer in unterschiedlicher Menge beigemischt. Handelt es sich beispielsweise um eine 750er Gelbgold Legierung, sind darin 75% Gold und eine 25 % Mischung aus Kupfer und Silber enthalten.

Rosegold

  • Roségold oder auch Rotgold genannt setzt sich aus Gold und Kupfer zusammen. Bei einem 750er Rotgold Schmuckstück sind 75% Gold und 25% Kupfer enthalten.

Blaugold

  • Blaugold ist eher selten in der Verwendung und setzt sich aus Gold und Eisen zusammen. Im Beispiel 750er Blaugold, findet 75% Prozent Gold und 25% Prozent Eisen seine Verwendung.

Grüngold

  • Auch eher ein Exot und nur bei sehr ausgewählten Schmuckstücken zum Einsatz kommend, ist Grüngold, das aus Gold, Silber und Kadmium zusammengesetzt wird. Hierbei werden 75% Prozent Gold und je nach gewünschter Farbintensität Silber und Kadmium verwendet.

Weißgold

  • Weißgold weißt einige Besonderheiten aus, da zwei verschieden aufgebaute Legierungen zum Einsatz kommen. Zum einen eine Weißgold-Palladiumlegieurng (Bestandteile: Gold und Palladium) und zum anderen eine Weißgold-Nickellegierung (Bestandteile: Gold, Nickel und Zink)

Daneben finden noch viele weitere Legierungen ihre Verwendung, wobei dies meist Einzelanfertigungen zur besonderen Kundenwunsch sind. Wir von moneyGold.de kaufen selbstverständlich auch exotische Farbgoldlegierungen zu sehr hohen Ankaufspreisen an. Nutzen Sie hierzu bitte unseren Goldrechner und informieren Sie sich zu den möglichen Ankaufspreisen, welche wir Ihnen anbieten können.