MO - FR 10 - 18 UHR
040 76 11 85 01
LIVE CHAT

Maple Leaf Goldmünze

Der Maple Leaf – Kanadisches Feingold

Die kanadische Maple Leaf Goldmünze ist nach dem Krügerrand aus Südafrika die beliebteste und am weitesten verbreitete Anlagemünze der Welt. Der Produktionseinbruch des Krügerrand zwischen 1986 und 1999 bewirkte die gesteigerte Popularität des Maple Leaf, da Banken den Goldanlegern die kanadische Münze mit dem höheren Goldgehalt als Alternative vorschlugen. Außer in Gold wird der Maple Leaf in Silber, Platin und in geringen Auflagen auch in Palladium hergestellt.

Die Werte der Maple Leaf Goldmünze

Die Goldmünzen werden von der Royal Canadian Mint seit dem Jahr 1979 in mehreren Stückelungen und mit verschiedenen Feingewichten geprägt. Ab dem Jahr 1982 wurde der Feingoldgehalt von 999 auf 999,9 Tausendstel Gold erhöht. Einige Sonderausgaben werden mit einem sehr hohen Feingehalt von 999,99 ausgegeben. Stückelungen der Goldmünze sind von 1 oz mit dem Nennwert 50 CAD bis hinunter zu 1/20 oz mit dem Nennwert von 1 CAD erhältlich. Im Jahr 2007 wurde eine außergewöhnliche Sonderprägung veranlasst, die fünf Goldmünzen mit dem Gewicht von 100 kg und dem Wert von zwei Millionen Euro umfasste. Statt einem trägt diese Sonderedition drei Ahornblätter auf der Rückseite.

Ahornblatt und Königin

Die Kopfseite der Maple Leaf Goldmünze zeigt das Profil der britischen Königin Elisabeth II., den Nennwert sowie das Prägejahr. Neue Prägungen werden an das Erscheinungsbild der Monarchin angepasst. Die Rückseite nimmt das Maple Leaf, das charakteristische Blatt des Zucker-Ahorns, ein. Neben dem offiziellen Wappen des nordamerikanischen Staats wird auf der rechten und linken Seite der Feingoldgehalt der Münze in Zahlen angegeben. Unter dem Ahornblatt befindet sich die Angabe des Unzenwerts.

Informationen für Sammler und Anleger

Da der Maple Leaf aus reinstem Feingold besteht, sollte die Anlagemünze nicht berührt werden und in der Münzkapsel verbleiben. Das weiche Metall ist sehr empfindlich und anfällig für Kratzer. Als Sicherheitsmerkmal wird die Vorderseite der 1 oz-Münze per Laser mit einem winzigen Ahornblatt, das die zweistellige Zahl des Ausgabejahrs in sich trägt, versehen. Anleger, die eine Maple Leaf Goldmünze in Deutschland kaufen, müssen keine Mehrwertsteuer entrichten, bei der Platinmünze hingegen ist der volle Steuersatz fällig.

Weitere Informationen zu Goldmünzen finden Sie in unserem Edelmetall-Lexikon.